Umwelt

Bouquetin

UNSERE EMPFINDLICHEN NATÜRLICHEN LEBENSRÄUME

Das Gebiet des Chamonix-Tals liegt in einer außergewöhnlichen Naturlandschaft. Ewiger Schnee, Gletscher, Almen, Wälder, Bergseen und Feuchtgebiete, wo immer Sie auch sind, diese Landschaften liegen in Reichweite Ihres Blicks.
Schon sehr früh haben sich die Gebietskörperschaften der Besonderheit ihrer Umwelt und ihrer Anfälligkeit bewusst gemacht und zahlreiche Maßnahmen ergriffen. Heute liegt diese Zuständigkeit bei der Communauté de Communes, die den Schutz der Umwelt, menschliche Aktivitäten und die Sensibilisierung der Öffentlichkeit miteinander in Einklang bringen möchte, indem sie gemeinsam mit ihren Partnern Maßnahmen zum Schutz, zur Verwaltung und zur Aufwertung der Naturräume durchführt.

EMPFINDLICHE NATURGEBIETE

Mehr als 90 % des Territoriums des Chamonix-Tals sind von einer Schutzmaßnahme betroffen. Diese Maßnahmen, ob gesetzlich vorgeschrieben oder nicht, können die Grundlage für Managementpläne oder spezifische Aktionsprogramme bilden.

Natürliches Reservat

Drei Reservate befinden sich auf dem Gebiet des Vallée de Chamonix :

- La Réserve naturelle des Aiguilles Rouges, 3279 Hektar ;
- Das Naturreservat Vallon de Bérard, 540 Hektar ;
- La Réserve naturelle de Carlaveyron, 598 Hektar.

In Haute-Savoie hat der Staat die Verwaltung der Naturreservate an ASTERS, Conservatoire des Espaces Naturels, delegiert. Für diese drei Reservate wurde ein Verwaltungsplan ausgearbeitet, der die großen Ziele und Maßnahmen festlegt, die im Hinblick auf die Erhaltung des Naturerbes bis 2022 zu ergreifen sind. Gleichzeitig wurden die Aufgaben der Animation und Sensibilisierung der Communauté de Communes de la Vallée de Chamonix Mont-Blanc anvertraut.

Naturreservate im Tal von Chamonix

Astuce

Besuchen Sie auch unseren blog um reichhaltige Artikel zu diesen Themen zu entdecken (CREA Mont-Blanc, Vorgehensweise der Bergbahnen usw.)

Blog Chamonix

Eingetragene und klassifizierte Stätten

Diese natürlichen oder bebauten Stätten sind aufgrund der gesetzlich vorgesehenen Kriterien (künstlerisch, historisch, wissenschaftlich, legendär oder malerisch) von besonderem Interesse. Es gelten keine spezifischen Vorschriften im eigentlichen Sinne, aber diese Einstufung hat zur Folge, dass jede Veränderung des Zustands oder des Aussehens der Orte einer besonderen Genehmigung des für die Standorte zuständigen Ministers oder des Präfekten des Departements bedarf.
Auf dem Gebiet des Vallée de Chamonix gibt es zwei klassifizierte Gebiete:


- Das Massif du Mont-Blanc, mit 26.000 Hektar das größte der Region Rhône Alpes.
- Le Balcon du Mont-Blanc, 470 ha auf einem Balkon über dem Dorf Les Houches, mit Blick auf den Mont-Blanc.

Und zwei eingetragene Gebiete:

- Les gorges de la Diosaz Schluchten(75 hectares)

- Der Weiler Tréléchamps und seine Umgebung (38 Hektar)

Lac des Chèserys

Umwelt: Tun ist wichtiger als sagen

Die Gemeinde Chamonix Mont-Blanc engagiert sich seit mehreren Jahren gemeinsam mit den Gemeinden des Tals, ihren Grenznachbarn und zahlreichen institutionellen Partnern entschieden in zahlreichen Kämpfen für ihre Umwelt. Für die Luft, die man hier atmet, das Wasser, das man hier trinkt, für die außergewöhnliche Natur, die uns umgibt. Es sind schwierige und kostspielige Kämpfe, die an vielen Fronten, allein oder in Partnerschaft, über verschiedene Dossiers geführt werden. Sie sind im Folgenden aufgelistet:

Luftqualität

Energie und Klima

Naturräume

Hausmüll und Mülltrennung

(Diese Links leiten Sie auf die Website der Communauté de Communes de Chamonix Mont-Blanc weiter)